Baumstachler Nachwuchs

Bei unseren Nordamerikanischen Baumstachlern gibt es zum ersten Mal Nachwuchs! Am 09. Mai in der Früh entdeckten unsere Tierpfleger den Kleinen in der Innenanlage.

457 g wiegt das Jungtier von Hally und Hubert. Dies ist bei Ursons - wie die Nordmarikanischen Baumstachler auch genannt werden - ein normales Geburtsgewicht. Im Gegensatz zu den meisten anderen Nagetieren, bekommen sie nur ein Jungtier, dafür ist es schwerer. In der Natur verstecken sich die Jungtiere zwischen den Wurzeln des Schlafbaumes ihrer Mutter, denn sie können noch nicht klettern. Nachts säugt die Mutter das Jungtier und der Kleine folgt ihr zu den Fressbäumen. Am 9. Lebenstag beginnen die Kleinen bereits mit der Aufnahme fester Nahrung werden aber noch weitere viereinhalb Monate lang gesäugt.

Bis der Kleine mobiler ist, bleibt er mit Mutter Hally ersteinmal in der Innenanlage. Mit Glück können usere Besucher aber durch die Schauscheibe ein Blick auf ihn oder sie erhaschen. Ob Männlein oder Weiblein ist nämlich noch ein Geheimnis. Wenn das Jungtier älter ist werden die Tierpfleger nach dem Geschlecht schauen.

Nordamerikanische Baumstachler bewohnen Wälder in Kanada und nördliche USA. Bis auf ihre Körperunterseite wird der ganze Körper von kleinen Stacheln bedeckt. Bei Gefahr schlagen sie mit ihrem stachligen Schwanz nach dem Angreifer.

 -