Flüchtiger Pelikan auf dem Weg nach Hause

Der seit Anfang November im Raum Schwerin freifliegende Pelikan konnte am Sonntag, den 15. Januar durch Zoomitarbeiter eingefangen werden.

Gegen Nachmittag wurde der Zoo Schwerin durch die Feuerwehr informiert, dass das Pelikanweibchen „Julia“ sich am Ziegelinnensee aufhält. Daraufhin fuhr ein Zooteam sofort zur Stelle der letzten Sichtung. Mit Fisch als Lockmittel gelang es ihnen den Pelikan ans Ufer zu locken. Durch Einsatz eines Wurfnetzes konnte der Vogel am Wegfliegen gehindert werden, versuchte aber wegzuschwimmen. Beherzt sprang daraufhin Zootierpfleger Daniel Heese ins kalte Wasser und zog sie an Land.

„Julia“ wird nun die nächsten Wochen getrennt von den übrigen Zoovögeln in der Tierklinik gehalten, bis sicher ist, dass sie völlig gesund und vor allem frei von Vogelgrippe ist.

„Wir möchten uns bei der Feuerwehr, Polizei und bei all denen bedanken, die uns regelmäßig über den gegenwärtigen Standort von „Julia“ informierten“, so der Zoodirektor Dr. Tim Schikora. „So wussten wir jederzeit wo sie war und wie es ihr ging. Ebenso danke ich den Anwohner, die während des Einsatzes die Pfleger mit Handtüchern und warmen Getränken versorgten.“

 -