Fleißige Putzkolone ist unterwegs

Rund 160 fleißige Helfer sorgen dafür, dass unser Aquarium sauber bleibt. In unserem neuen Biotopaquarium im Humboldthaus sind die ersten Bewohner eingezogen. Bis die ersten Fische einziehen, wird es noch ein wenig dauern. Die vielen unterschiedlichen Wasserpflanzenarten müssen erst noch anwachsen, im Filter müssen sich „gute“ Bakterien ansiedeln, die das Wasser reinigen und es muss sich ein „ökologisches Gleichgewicht“ im Aquarium einstellen, indem die Fische gut leben können. Das erfordert noch ein wenig Geduld. Nichtdestotrotz ist eine Putzkolone von Yamatonuma-Garnelen (Caridina multidentata), die besser unter ihrem anderen Namen Amano-Garnele bekannt ist, eingezogen, die fleißig dabei sind das Aquarium auf natürliche Art und Weise zu säubern. Diese unermüdlichen Helfer fressen am liebsten Algen von Holz, Steinen oder Pflanzenblättern. Hinzu entsorgen diese Süßwassergarnelen Futter-und Pflanzenreste bis hin zu toten Fischen und halten so das Aquarium sauber. Der Körper der Yamatonuma-Garnelen ist leicht durchsichtig mit linienförmig angeordneten Punkten an der Körperseite. Wenn man genau hinschaut, kannst du beobachten wie die Garnelen einzelne Sandkörner mit ihren Scheren hochnehmen und rundum die Algen abfressen. Die Aquarienscheiben werden nicht gereinigt, da sie am Glas keinen Halt finden. Also alles können unsere fleißigen Helfer nicht übernehmen und so müssen unsere Tierpfleger/innen doch noch ab und zu selbst Hand anlegen, um die Scheiben zu reinigen.