Amurtigerin „Dschuna“ verstorben

Trauriger Weise müssen wir euch den Tod der Amurtigerin „Dschuna“ mitteilen. Sie wurde am 13.03. aufgrund altersbedingter Leiden eingeschläfert.

Seit Dezember verschlechterte sich der Gesundheitszustand der Tigerdame zunehmend. Zuletzt verweigerte sie die Nahrungsaufnahme und lag nur noch in Ihrer Box. Die Gabe von Medikamenten brachte leider keine Besserung. Der einberufene Ethikrat, bestehend aus der Amtstierärztin, Zootierärztin, dem Zoodirektor, der Kuratorin und den Tierpflegern beschloss, „Dschuna“ von ihrem Leiden zu erlösen. Zu Forschungszwecken geht die Tigerin an das Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin.

„Dschuna“ wurde am 28.09.1997 im Zoo Lietuvos Zoologijos Sodas in Litauen geboren und kam 2000 zu uns. Im letzten Jahr feierte sie, noch recht agil, ihren 20. Geburtstag, ein stolzes Alter für eine Großkatze, welche in ihrem Leben erfolgreich drei Würfe groß zog