Nachwuchs bei den Kattas

Bei unseren Kattas können wir uns über Nachwuchs freuen. Am 17. März wurde ein Jungtier geboren. Ob es sich um einen Jungen oder ein Mädchen handelt, konnte von den Tierpflegern noch nicht beobachtet werden. Kattas bringen nach einer Tragzeit von 130 bis 135 Tagen 1-2 Jungtiere zur Welt. Ein Katta-Baby wiegt dabei rund 60 g. Noch klammert sich das Jungtier fest an den Bauch der Mutter bevor es sich von ihr Huckepack auf dem Rücken tragen lässt. In wenigen Wochen wird es dann seine ersten eigenen Erkundungstouren durch den Zoo unternehmen. Interessanterweise helfen bei den Kattas auch andere Weibchen bei der Jungenaufzucht mit.

Kattas gehören zu den Affen, genauer zu den Lemuren, die es nur auf Madagaskar gibt. Früher waren Lemuren auf der gesamten Insel verbreitet. Durch die massiven Abholzungen von Wäldern ist ihr Lebensraum auf nur noch wenige Habitate reduziert worden.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Halbaffen, von denen viele nachtaktiv sind, sind Kattas richtige Sonnenanbeter und verbringen viele Stunden am Tag beim Sonnenbaden. Dabei sitzen sie aufrecht mit breit gespreizten Beinen und der Sonne zugewandtem Bauch. Dieses Verhalten kannst du als Besucher an sonnigen Tagen auch bei unseren Lemuren entdecken.